Albanien: Gastfreundschaft zwischen Adria und Alpen
Ganzjährig 2017/18
Albanien

Land der Skipetaren

Reiseinfos

8 Tage / 7 Nächte Rundreise
p.P. im DZ ab 899

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Ankunft am Flughafen. Empfang durch den lokalen Reiseleiter und Transfer in das Bergstädtchen Kruja, nordöstlich von Tirana, 560 Meter über dem Meeresspiegel an den Hängen des Sari-Salltiku Mountain.

Kruja blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück. Hier vereinte sich 1444 der gefeierte Nationalheld Gjergj Kastrioti, genannt Skanderbeg, mit anderen albanischen Feudalherren um gemeinsam gegen die Osmanen zu kämpfen . Sie besuchen die Festung von Kruja. Die Burg wurde über viele Jahre von den Türken belagert, bis sie dem albanischen Widerstand nach Skanderbegs Tod endlich nachgeben mussten. Genießen Sie den herrlichen Ausblick. Anschließend besichtigen Sie das Skanderbegmuseum innerhalb der Festungsmauern. Sie erfahren mehr über das Leben des albanischen Nationalhelden und den Kampf gegen die Osmanen. Der Ort ist bei der albanischen Bevölkerung fast ein Pilgerort. Abendessen im Restaurant und Übernachtung in Kruja

2. Tag: Kruja - Elbasan - Pogradec (130 km)

Abfahrt nach Ohrid. Entlang der alten Handelsstraße Via Egnatia, die von Rom nach Konstantinopel führte, fahren wir durch die jahrhundertealte Stadt Elbasan zum tiefblauen Ohridsee an der Grenze Albaniens und Mazedoniens. Unterwegs machen Sie einen kurzen Ausflug nach Elbasan und besuchen die Festung, das archäologische Museum und das türkische Badehaus. Der Ohridsee ist einer der größten Seen der Balkanhalbinsel und einer der ältesten der Welt. Südöstlich des Sees befindet sich der Nationalpark Galičica, der sich bis zum Prespa-See erstreckt. Zusammen mit der Altstadt von Ohrid gehören Ufer und See seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie übernachten in Pogradec, einem Ort direkt am See.

Abendessen im Hotel.

3. Tag Ohridsee - Korce - Girokastra (230 km)

Von Pogradec besuchen Sie zunächst die Gräber der illyrischen Könige von Selca. Diese Gräber befinden sich unterhalb der Akropolis, die in den Fels gehauen wurde, und stammen aus dem 3. bis 4. Jahrhundert v. Chr. Ihr nächster Halt ist das Bergdorf Voskopoja. Es liegt auf etwa 1200 Meter über dem Meeresspiegel und ist aufgrund seiner unberührten Landschaft und der reinen Luft auch sehr beliebt bei den Albanern. Im 17. Jahrhundert war die Stadt ein wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Die Akademie von Voskopoja war weit über die Grenzen Albaniens bekannt. Hier finden Sie viele schön verkörperte Kirchen, von denen Sie einige besuchen werden. Am Nachmittag erreichen Sie Korca, eine Stadt, die auf eine bewegte Geschichte zurückblicken kann. In Korça gibt es die Überreste der ältesten Moschee in Albanien, der Iliaz Bey Mirahori Moschee, die im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Abendessen im Hotel und Übernachtung in Girokastra, nahe der griechischen Grenze.

4. Tag Gjirokastra - Butrint - Saranda (105 km)

Am Morgen Besuch vor Gjirokastra, der Stadt der tausend Schritte. Sie liegt an einem Berghang und ist heute eine schöne Museumsstadt. Hoch über dem STAST thront eine Festung, deren Fundamente aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. stammen. Wahrzeichen der Stadt ist der Glockenturm der Burg, die von überall sichtbar ist. Gjirokastra zählt seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe, es ist eine der ältesten Städte des Landes und wichtiges Kulturzentrum Südalbaniens. Die Stadt ist der Geburtsort des ehemaligen Diktators Enver Hoxha und des international renommierten albanischen Schriftstellers Ismail Kadare. Besuch der Festung, des Nationalen Waffenmuseums, des Ethnographischen Museums und des Hauses "Zekatet".

Auf dem Weg nach Butrint machen Sie einen Halt an der Karstquelle des Blauen Auges (Syri i Kaltër), die wasserreichste Quelle des Landes.

Als nächstes besuchen Sie die Ruinen der antiken Stadt Butrint, die für ihre archäologischen Schätze, wie den Tempel von Aesculapius, das Baptisterium, das Nymphaeum, das Theater oder das legendäre Löwentor, bekannt ist. Die herrliche Landschaft mit Eukalyptusbäumen und die friedliche Atmosphäre machen die archäologische Stätte zu einem sehr schönen Ziel. Hier wurden die wichtigsten archäologischen Funde des ganzen Balkans gemacht. Die älteste Mauer geht bis ins 7. Jahrhundert v.Chr. zurück. Seit 1992 ist die zerstörte Stadt auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Weiterfahrt zur Hafenstadt Saranda, einem der beliebtesten Badeorte des Landes. Saranda ist eine kleine Bucht, die von einem etwa 200 Meter hohen Hügel umgeben ist. Von hier sind es nur wenige Kilometer südwestlich zur griechischen Insel Korfu. Die Häuser wurden in Terrassen an steilen Hängen gebaut und an der weitläufigen Promenade befinden sich viele Restaurants und Cafes, die zum Verweilen einladen. Zahlreiche Überreste der Spätantike wie zum Beispiel die Stadtmauer sind noch heute im Stadtzentrum zu sehen.

Abendessen im Restaurant im Schloss Lekursit und Übernachtung in Saranda .

5. Tag: Saranda - Vlora (125 km)

Sie verlassen Saranda und sind auf dem Weg nach Vlora. Sie fahren entlang der wunderschönen Küste der albanischen Riviera, deren Meer steilen Hängen mit Zitronen-und Orangenbäumen bepflanzt. Die faszinierende Landschaft macht diesen Abschnitt der Straße zu einem der besten während der ganzen Reise.

In den Dörfern Llogara, Dhermi und Vunoi sind kurze Stopps geplant, so dass Sie diese schöne Strecke entspannt genießen können. Ein besonders attraktiver Ort ist Dhermi. Eingebettet in die massiven Berghänge dominiert das Dorf auf einem Hügel oberhalb der weitgehend unberührten Natur die Region.

Ankunft am späten Nachmittag in Vlora. Die Bucht von Vlora und die Stadtstrände sind beliebte Ziele der albanischen Touristen.

Abendessen im Hotel und Übernachtung in Vlora.

6. Tag: Vlora - Berat (95 km)

Besuch von Vlora. Sie sehen den 1542 erbauten Hafen und die Muradie-Moschee, eine der osmanischen Moscheen, die Kriege und das schwere Erdbeben von 1851 überlebt haben. Wenn Sie möchten, können Sie auch das Unabhängigkeitsmuseum besuchen, bevor es weiter nach Berat ins Landesinnere geht. Die Stadt ist bekannt als die Stadt der tausend Fenster und ist von hohen Bergen im Osten und Westen umgeben. Die weiß getünchten Häuser mit ihren roten Dächern bilden den markanten Anblick dieser Stadt. Neben ihrer außergewöhnlichen Architektur ist die Stadt bekannt für das harmonische Miteinander der Religionen - davon zeugen in der Festung der Oberstadt die farbenfrohen Fresken in den Kirchen, viele Moscheen und die wertvollen Ikonen im Onufri-Museum. Abendessen im Restaurant und Übernachtung in Berat.

7. Tag: Berat - Apollonia - Tirana (130 km)

Die Fahrt geht weiter Richtung Apollonia. Apollonia wurde 588 v. Chr. als dorische Kolonie gegründet. Fast tausend Jahre war Apollonia ein wichtiges städtisches Zentrum und nach dem Gott Apollon benannt. Die Überreste der großen Säulenhalle Stoa (bei Archäologen als Stoa B bezeichnet) liegen gleich vor dem Odeon und führen direkt zum Marktplatz; der Agora. Die Säulenhalle bot einen fantastischen Blick über das Adriatische Meer. Es gilt als das besterhaltendste Bauwerk aus der griechischen Klassik und wurde bis weit ins 2. Jahrhundert n. Chr. genutzt.

Weiterfahrt nach Tirana, der Hauptstadt Albaniens.

Die Architektur der Stadt ist teilweise orientalisch, teils aus der Zwischenkriegszeit und hat viele sozialistische Einflüsse. Tirana, die einst düstere Stadt der kommunistischen Diktatur, ist heute eine quirlig-bunte Metropole. Abendessen im Hotel und Übernachtung in Tirana.

8. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug entsprechend der Flugzeit.

Programm-/ Routenänderungen vorbehalten.

Ihre Hotels

Weitere Hotelinformationen

Eingeschlossene Leistungen

* Flug München - Tirana - München mit einer renommierten Fluggesellschaft

* alle derzeit bekannten Steuern, Sicherheitsgebühren und Kerosinzuschlag

* 7 x Übernachtungen in den genannten oder vergleichbaren 4 **** Hotels Landeskategorie

* 7 x Abendessen im Hotel

* 1 Picknic-Lunch

* Besuch der Käsefabrik

* Alle Transfer laut Programm

* Alle Ausflüge, Besuche und Begegnungen laut Programm

* örtliche, deutsch sprechende Reiseleitung

* Alle Eintrittsgelder laut Programm

* Ausführliches Infomaterial für Albanien

Gut zu wissen

  • Bitte beachten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen für Albanien
  • Ab 10 Personen arbeiten wir diese Reise maßgeschneidert für Sie aus

Alle Preise sind "Ab-Preise" und gelten pro Person im Doppelzimmer/Doppelkabine.

unverbindlich anfragen