Kenia Safari-Abenteuer
Ganzjährig 2019/20
Kenia

Durch die unendlichen Weiten des Naturschutzgebietes Maasai Mara, vorbei an großen Tierherden mit Elefanten, Zebras, Leoparden, Giraffen, Gnus und Co oder beim Sonnenuntergang auf dem Kilimanjaro, dem höchsten Berg Afrikas - diese Safari durch Kenia bietet ein Erlebnis der besonderen Art. Auf dieser Reise erleben Sie die faszinierende Landschaft und die bunte Tierwelt Kenias. Auch ein Besuch der Landeshauptstadt Nairobi oder der großen Hafenstadt Mobasa darf nicht fehlen! Hier bietet sich Ihnen die Gelegenheit, Land, Leute und die lebensfrohe Kultur der Kenianer besser kennen zu lernen.

Komm wir gehen auf Safari!

Reiseinfos

12 Tage/10 Nächte Rundreise
p.P. im DZ ab 2.695

Rundreiseverlauf


1. Tag: Mombasa – Tsavo West
Ihr Safariabenteuer beginnt! Sie werden in der Früh von Ihrem Strandhotel abgeholt und begeben sich auf die Fahrt nach Tsavo West, bei der Sie erste Eindrücke über die kenianische Landschaft gewinnen. Tsavo West ist der kleinere Teil des aus Tsavo Ost und Tsavo West bestehenden Nationalparks, dem größten Wildpark Kenias. Rechtzeitig zum Mittagessen erreichen Sie die Lodge, und nach kurzer Ruhepause gehen Sie auf Nachmittagspirsch. Sie halten nach Elefanten, Gazellen, Büffel und Giraffen Ausschau, und auch Löwen sind in der hügeligen Landschaft zu Hause. Beim Abendessen in der Lodge klingt der erste Safaritag gemütlich aus.

Startort: Mombasa
Zielort: Tsavo West
Unterkunft: Ngulia Safari Lodge
Tageskilometer: ca.250 km

2. Tag: Tsavo West - Nairobi
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter Richtung Nairobi, der Landeshauptstadt Kenias. Stärken Sie sich bei einem schmackhaften Mittagessen im bekannten Carnivore Restaurant, denn beim nachfolgenden Besuch im Giraffen Center erwartet Sie ein besonderes Erlebnis! Hautnah können Sie diese großen, aber trotzdem sehr grazilen, Tiere bewundern! Sie besuchen auch das Karen von Blixen Museum, das im ehemaligen Domizil der beherzten Baroness untergebracht ist. Ihr Leben in Kenia wurde im berühmten und beliebten Spielfilm ‚Jenseits von Afrika‘ verfilmt. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung, Abendessen in Eigenregie.

Startort: Tsavo West
Zielort: Nairobi
Unterkunft: Tamarind Tree Hotel
Tageskilometer: ca.170 km

3. Tag: Nairobi – Masai Mara
Am dritten Tag Ihrer Kenia Safari fahren Sie zu einem der bekanntesten Nationalparks Afrikas, der Masai Mara. Nachdem Sie das Parkeingangstor hinter sich gelassen haben, beginnt schon die erste Pirschfahrt auf dem Weg zur Lodge, bei der Sie ein spätes Mittagessen einnehmen. Die Nachmittagspirsch eröffnet Ihnen die ganze Schönheit der Naturlandschaft, die sie auf der morgigen ganztägigen Safarifahrt im Detail entdecken werden. Lassen Sie Ihre Eindrücke beim reichhaltigen Abendessen revue passieren und freuen Sie sich auf die Erlebnisse des kommenden Tages!

Startort: Nairobi
Zielort: Masai Mara
Unterkunft: Masai Mara Sopa Lodg
Tageskilometer: ca.280 km

4. Tag: Masai Mara
Heute verbringen Sie den ganzen Tag auf Pirschfahrt! Sie lernen dieses spannende Ökosystem, in dem mehr als 1,6 Millionen Tiere leben, kennen, indem Sie es hautnah erkunden! In den weiten Savannen jagen geschmeidige Löwen und schnelle Geparde, grasen unzählige Gazellen verschiedenster Arten, langbeinige Giraffen äsen an Akazienbäumen und dicke Flusspferde kühlen sich in den flachen Gewässern der Flussläufe ab. Ein wahres Tierparadies, das traumhafte Fotomotive und unvergessliche Momente bietet! Ein Busch-Picknick an einer schattigen Stelle erfrischt und belebt, denn Ihre Pirschfahrt ist zu Mittag noch nicht zu Ende. Halten Sie an den Flussläufen Ausschau nach Paviangruppen, die vorsichtig trinken, und sehen Sie den lustigen Warzenschweinfamilien beim Spielen zu. Beim Abendessen sammeln Sie neue Kräfte und haben Zeit, sich Ihre Aufnahmen des Tages anzusehen.

Startort: Masai Mara
Zielort: Masai Mara
Unterkunft: Masai Mara Sopa Lodg

5. Tag: Masai Mara – Naivashasee
Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Naivashasee. Er ist der höchstgelegene Süßwassersee im östlichen Arm des Ostafrikanischen Grabens und beherbergt eine bemerkenswerte Vielzahl an Vögeln- rund 300 Arten wurden hier gezählt. Das Mittagessen nehmen Sie in der Lodge ein. Oftmals grasen kleine Gazellenherden das saftige Grün nahe an den Gebäude ab - eine wunderbare Gelegenheit vom Komfort der Lodge aus schöne Aufnahmen zu machen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und lädt zum Entspannen und Beobachten der Natur ein. Sollten Sie sich für einen optionalen Bootsausflug entscheiden, erleben Sie den See und seine Tierwelt von einer anderen Perspektive! Den Tag beschließen Sie bei einem herzhaften Abendessen in der Lodge.

Startort: Masai Mara
Unterkunft: Naivasha Sopa Lodge
Tageskilometer: ca.280 km

6. Tag: Lake Naivasha – Amboseli
Gestärkt brechen Sie nach dem Frühstück in Richtung Amboseli Nationalpark auf, der sich am Fuße des berühmten Kilimandscharo Berges erstreckt. Der Name des Parks stammt aus der Stammessprache der Masai, einem nomadischen Volk, und heißt ‚salziger Staub‘- eine passende Bezeichnung, denn die Landschaft ist von weiten, offenen Ebenen geprägt. Die vielköpfigen Elefantenherden, die durch den Park ziehen, sind deswegen besonders gut zu beobachten. Aber auch andere Tiere leben in den Savannen und Sumpfgebieten, die von den Schmelzwassern des ‚heiligen Berg‘ gespeist werden. Leichtbeinige Gazellen, schwere Büffel, und eine Vielzahl an Vögeln, wie Geier und Adler, aber auch winzige Kolibris, sowie kraftvolle Raubkatzen wie der schnelle Gepard, leben hier. Mit etwas Glück und einem guten Auge eröffnen sich Ihnen wundervolle Tierfotomotive vor dem höchsten Berg Afrikas! Picknick en-route, und Abendessen im Camp.

Zielort: Amboseli Nationalpark
Unterkunft: Kibo Safari Camp
Tageskilometer: ca.280 km

7. Tag: Amboseli – Tsavo Ost
An Ihrem vorletzten Safaritag haben Sie die Gelegenheit, Tsavo Ost, den größeren Teil des Tsavo Nationalparks, kennenzulernen. Sie erreichen Ihre Unterkunft rechtzeitig zum Mittagessen, um sich danach wieder auf Pirschfahrt begeben. Im Gegensatz zu Tsavo West ist die Landschaft wesentlich trockener. Gras- und Buschsavannen sowie halbwüstenartige Steppen prägen im Wechsel mit Akazienwäldern, einzelnen Felsgruppen und Inselbergen die Landschaft des Tsavo Ost. Die Artenvielfalt hier ist groß, aber bekannt ist der Park für seine ‚roten Elefanten‘, die sich nach ausgedehntem Suhlen mit dem eisenhaltigen Staub der Umgebung bedecken und sich so ihren Namen gaben. Beim Abendessen in der Lodge halten Sie ein Auge auf das Wasserloch- es wurden hier schon oft Geparden beim Trinken gesichtet.

Startort: Amboseli Nationalpark
Zielort: Tsavo Ost
Unterkunft: Voi Wildlife Lodge
Tageskilometer: ca.280 km

8. Tag: Tsavo Ost - Mombasa
Heute versabschieden Sie sich vom Safarileben und kehren nach dem Frühstück zu Ihrem Strandhotel zurück. Zuerst gibt es aber noch eine morgendliche Ausfahrt in den Park, um ein letztes Mal die grauen Dickhäuter, die Elefanten, geschmeidige Gazellen und wühlende Wildschweinen in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Sie kommen nachmittags in ihrem Strandhotel an - rechtzeitig, um sich den Staub der Straße bei einem angenehmen Bad im Meer abzuwaschen.

Startort: Tsavo Ost
Zielort: Mombasa
Tageskilometer: ca.280 km

Ihre Hotels

Weitere Hotelinformationen

Eingeschlossene Leistungen

  • Safari im Safariminibus (6-Sitzer)
  • 7 Übernachtungen lt. Ausschreibung (nach Verfügbarkeit, sonst gleichwertig)
  • Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Reiseleitung durch englischsprachigen Fahrer mit Deutschkenntnissen
  • Transfer ab Flughafen/Badehotel bis Flughafen
  • Bei Buchung als Paket-Preis: Flug ab/bis Deutschland, Transfer ab/bis Flughafen und Rail&Fly
  • Nationalparkgebühren
  • Flying Doctor Service

Gut zu wissen

Die Rundreise kann auch von Nairobi bis Mombasa gebucht werden. EDV-Code: xxxx

Alle Preise sind "Ab-Preise" und gelten pro Person im Doppelzimmer/Doppelkabine.

Garantietermine

  • 01.11.2018-31.10.2019 (Fr, Di)

Garantietermine mit Durchführungsgarantie ohne Mindestteilnehmerzahl

unverbindlich anfragen